Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein 39-jähriger Gefängnisinsasse ist am Donnerstag in Genf mit einer 34-jährigen Sozialtherapeutin spurlos verschwunden. Die Begleiterin des Gefangenen gehe nicht mehr ans Telefon, teilte die Kantonspolizei mit. Der Mann sitzt eine Haftstrafe wegen Vergewaltigung ab.

Der 39-Jährige sei im Zentrum für Sozialtherapie La Pâquerette in Genf untergebracht gewesen. Die zwei Personen seien um 11 Uhr morgens nicht wie vereinbart auf die Anlage zurückgekehrt. Zuvor hatten sich die beiden laut der Polizei in einem weissen Citroën Berlingo mit Genfer Kennzeichen aus dem Staub gemacht.

Die Polizei bezeichnete das Verschwinden als "besorgniserregend". Sie sucht allfällige Zeugen, die Informationen über die vermissten Personen oder das Fahrzeug geben können.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS