Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Werk "Luciano I" von Franz Gertsch ist am Dienstagabend in London für fast 1,5 Millionen Pfund (2,3 Millionen Franken) versteigert worden. Das ist ein Auktionsrekord für den Berner Künstler, wie Sotheby's mitteilte.

Der Schätzpreis des Werkes aus dem Jahr 1976, der bei 500'000 bis 700'000 Pfund lag, wurde damit deutlich übertroffen. Fünf Bieter interessierten sich laut Sotheby's für das Bild. Es sei dann nach vier Minuten an einen anonymen Telefonbieter gegangen.

"Luciano I" ist ein fotorealistisches Acrylgemälde von Gertsch, auf dem der Luzerner Künstler Luciano Castelli zu sehen ist. Gertsch malte Castelli immer wieder. "Luciano I" sei eines der letzten Bilder der Serie in privatem Besitz, schreibt Sotheby's. Franz Gertsch, der in Rüschegg BE lebt, wird am 8. März 81 Jahre alt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS