Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Carlo Crisci, Chef des mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichneten Restaurants "Le Cerf" in Cossonay VD, kann aufatmen. Seine am Sonntag gestohlenen Bücher mit den Reservationen und den speziellen Speisefolgen für die nächsten Wochen wurden ihm am Montag zurückgebracht.

Ein Mann entdeckte die beiden Bücher am Sonntag bei einem Spaziergang an der Venoge und brachte sie am Montag dem Restaurantbesitzer zurück.

Räuber hatten einem Angestellten des Feinschmeckerlokals am Sonntag gegen zwei Uhr früh nicht nur die Tageseinnahmen gestohlen, sondern - für den Chef noch viel gravierender - die beiden Bücher mit den wichtigen Informationen. Ohne diese sei er verloren, sagte Crisci am Sonntagabend im Westschweizer Fernsehen.

Als Dankeschön hätte der Sterne-Koch dem Mann gerne ein Abendessen spendiert. Doch dieser lehnte ab: "Er isst nicht gerne", sagte Crisci zur Nachrichtenagentur sda. Der Restaurant-Chef gibt die Hoffnung jedoch nicht auf, den Finder doch noch überzeugen zu können.

SDA-ATS