Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Beim Bahnübergang in Wilen stürzte ein Velofahrer auf die Gleise - kurz bevor der Zug kam.

googlemaps

(sda-ats)

Das heldenhafte Eingreifen eines Mannes hat einen Velofahrer im Kanton Schwyz, der auf einem Bahnübergang zu Fall kam, vor Schlimmerem bewahrt. Er konnte in letzter Sekunde vor dem herannahenden Zug gerettet werden, sein Velo wurde rund 50 Meter mitgeschleift.

Der 60-Jährige war auf der Schlöfflistrasse in Wilen unweit des Bahnhofs Wollerau unterwegs, als er auf dem Bahnübergang stürzte. Kurz nach 15 Uhr entdeckte ein 66-jähriger Autofahrer den Mann auf den Gleisen und konnte ihn laut der Kantonspolizei Schwyz in letzter Sekunde vor einem herannahenden Zug retten.

Das Velo dagegen wurde erfasst und rund 50 Meter weit mitgeschleift. Nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde der erheblich verletzte Mann von der Rega ins Spital geflogen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS