Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei einer Demonstration von Regierungsgegnern hat es erneut gewaltsame Zusammenstössen mit der Polizei gegeben. Wie die amtliche Nachrichtenagentur Mena berichtete, gingen die Beamten mit Tränengas gegen Demonstranten vor.

Diese hatten in der Nähe des Kairoer Tahrir-Platzes Steine und Brandbomben auf die Sicherheitskräfte geworfen. Die Demonstranten, darunter Anhänger der Gruppe Schwarzer Block, hatten laut Mena zunächst vor dem Sitz der Generalstaatsanwaltschaft demonstriert und am Eingang des Gebäudes Feuer gelegt.

Später zog die Menge zum Tahrir-Platz weiter. Der Fernsehsender ONTV übertrug live, wie Sicherheitskräfte und Demonstranten sich auf einer Brücke Auseinandersetzungen lieferten.

Die Generalstaatsanwaltschaft ordnete die Festnahme von mehr als 20 Mitgliedern des sogenannten Schwarzen Blocks an. Deren Mitglieder erscheinen bei Protesten gegen die Regierung schwarz gekleidet und suchen oft die Auseinandersetzung mit der Polizei.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS