Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern - Die heftigen Gewitter am Abend des 1. August haben in der Schweiz wahrscheinlich zwei Menschenleben gefordert. Im Berner Oberland wurde ein 20-Jähriger vom Blitz getroffen. Auf dem Bodensee fiel ein Mann von Bord eines Schiffes. Er wird noch vermisst.
Der 49-Jährige war am Sonntag mit seiner Jacht auf dem Bodensee unterwegs. Auf der Rückfahrt nach Staad SG, während des Gewitters, stürzte er vom Boot: Er hatte ein vom Wind weggewehtes Sitzkissen aus dem Wasser holen wollen. Seine Freundin versuchte ihn erfolglos ins Boot zurückzuziehen.
Die Jacht befand sich zu diesem Zeitpunkt mehrere hundert Meter vom Schweizer Ufer entfernt. Die Frau setzte einen Notruf ab, und der Seerettungsdienst Rorschach rückte mit zwei Schiffen aus. Später beteiligten sich 15 Schiffe und 50 Personen - auch aus Deutschland und Österreich - an der Suchaktion.
Nach vier Stunden wurde die Suche bis zum Morgen unterbrochen. Doch auch am Montag fanden die Rettungsdienste den Mann nicht. Am Hafen in Staad versammelten sich laut Polizeisprecher Hanspeter Krüsi zahlreiche Bekannte des vermissten Bootsführers. Sie legten Blumen nieder. Dies Suche wird am Dienstag wieder aufgenommen.
Der junge Mann, der am Sonntagabend im Berner Oberland von einem Blitz getroffen wurde, war auf der Stellte tot. Nach Angaben der Kantonspolizei Bern hatten vier junge Leute zusammen an einer exponierten Stelle auf der Gummenalp oberhalb von Brienz grilliert, als das Gewitter nahte.
Einer der vier begab sich in der Folge zum Auto, während die anderen drei Personen Schutz unter einer Tanne suchten. Dort wurde der 20-Jährige aus der Region vom Blitz getroffen. Seine beiden Begleiterinnen wurden mehrere Meter weit weggeschleudert, blieben aber unverletzt.
Nach einem wunderschönen Tag mit viel Sonnenschein und warmen Temperaturen waren am Abend des 1. August von Westen her Unwetter über die Schweiz gezogen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS