Alle News in Kürze

Ghana und Ägypten komplettieren nach knappen Siegen das Halbfinal-Feld am Afrika-Cup in Gabun.

Ghana bezwang die Demokratische Republik Kongo dank zwei Toren der Ayew-Brüder 2:1. Der bei Aston Villa in der zweithöchsten Liga Englands tätige Jordan Ayew (25) brachte Ghana in der 63. Minute nach einem Abwehrfehler in Führung. Ein Foulpenalty durch den zwei Jahre älteren André Ayew von West Ham United sorgte eine Viertelstunde später für den neuerlichen Vorsprung der "Black Stars".

Die Ägypter verdankten ihren dritten 1:0-Sieg hintereinander (gegen Marokko) und den damit verbundenen Vorstoss in die Top 4 einem Spieler, der aus der Super League bekannt ist. Der eingewechselte Mahmoud Kahraba, zwischen Sommer 2013 und der Winterpause 2015 mit durchaus passablen Torquoten für Luzern und die Grasshoppers tätig, drückte zwei Minuten vor Schluss einen Corner aus kurzer Distanz über die Linie. Kahraba sorgte so für Ägyptens ersten Sieg gegen Marokko seit 31 Jahren.

Im sechsten Halbfinal in Folge trifft Ghana am Donnerstag auf Kamerun. Rekordsieger Ägypten (sieben Titel, zuletzt 2010) bekommt es bereits am Mittwoch mit Burkina Faso zu tun.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze