Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Gian Gilli wird ab 16. November neuer Geschäftsführer von InfrontRingier. Der 57-jährige Bündner folgt auf Armin Meier, der das Sportmarketing-Unternehmen per Anfang September verlassen hat.

Gilli übernimmt die Position bei InfrontRingier bis Mitte 2018 und soll gemäss Communiqué das Unternehmen in die nächste Phase seiner Wachstumsstrategie führen. "Ich freue mich darauf, gemeinsam mit den Mitarbeitern die nächste Etappe in Angriff zu nehmen", so der Bündner.

Gilli verfügt über grosse Erfahrung in der Planung und Umsetzung von Sportanlässen. So war er unter anderem Sportdirektor der alpinen Weltmeisterschaften 2003 in St. Moritz und als Generalsekretär der Eishockey-WM 2009 in Bern und Kloten.

Zudem sammelte er Erfahrungen im Profisport als Cheftrainer Langlauf, Sportdirektor und Chef de Mission von Swiss Olympic und Chef Leistungssport bei Swiss-Ski. Gilli war auch Direktor der (gescheiterten) Schweizer Olympiakandidatur 2022.

Parallel zu seiner Haupttätigkeit als InfrontRingier-CEO führt Gian Gilli zunächst mit einem 20-Prozent-Pensum sein Amt als Generalsekretär der Eishockey-WM 2020 in der Schweiz fort. Im Juli 2018 übernimmt er diese Rolle zu 100 Prozent und ist dann ausschliesslich für das Organisationskomitee tätig.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS