Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein Brand auf dem Gelände einer Autoreifenfabrik hat Teile der australischen Millionenstadt Melbourne in giftige Rauchschwaden gehüllt. Die Feuerwehr schlug Alarm.

"Wer in der Gegend wohnt, sollte in Gebäuden Schutz suchen und sicherstellen, dass alle Aussentüren, Fenster und Lüftungsschächte geschlossen und Heiz- und Kühlsysteme abgestellt sind", teilte sie am Montag mit. Mehr als 120'000 Reifen standen in Brand. Die Umgebung in den nördlichen Vororten Melbournes wurde abgeriegelt.

Der Feuerwehr gelang es zunächst nicht, den Brand unter Kontrolle zu bringen. Mehr als 50 Feuerwehrleute seien im Einsatz, sagte der stellvertretende Feuerwehrchef David Youssef. Die Brandursache werde noch ermittelt. Einen Lichtblick gab es am Mittag: Der Wind sorgte laut Yousseff dafür, dass die giftigen Rauchschwaden zunächst nicht Richtung Boden gedrückt wurden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS