Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Skeleton-Fahrerin Marina Gilardoni kommt in Igls (Ö) zum besten Weltcup-Resultat ihrer Karriere. Die 27-jährige St. Gallerin belegt auf der Bahn im Tirol den vierten Platz.

Auf die drittplatzierte Weltcup-Leaderin Janine Flock aus Österreich verlor Gilardoni nur eine Hundertstelsekunde. Der Sieg ging an die britische Olympiasiegerin Lizzy Yarnold.

Gilardoni, die vor zwei Wochen in St. Moritz nach einem verpatzten Auftritt nur 19. geworden war, präsentierte sich beim sechsten Weltcup-Rennen der Saison deutlich besser. Sie zeigte zwei starke Läufe. Zur Halbzeit hatte sie an fünfter Stelle gelegen, ehe sie mit dem zweiten Lauf noch die Britin Laura Deas überholte. Auf Flock machte die Ostschweizerin im zweiten Umgang 15 Hundertstel gut.

Ihre bisher besten Resultate hatte Gilardino letzte Saison in Lake Placid (5.) und Anfang Januar in Altenberg (6.) gefeiert.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS