Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der bekannteste Schweizer Schwergewichts-Profiboxer Arnold Gjergjaj (33) und dessen langjähriger Trainer und Manager Angelo Gallina (50) gehen fortan komplett getrennte Wege.

Die Coaching-Tätigkeit von Gallina für Gjergjaj (30:2 Siege, 22 vorzeitig) hatte im Nachgang der Zweitrunden-Niederlage des Schweiz-Kosovaren gegen den Engländer David Haye (Mai 2016 in London) geendet. "Von da an besass ich keine Verantwortung mehr auf Training, Vorbereitung und auch auf das weitere Vorgehen", erklärt Gallina unter anderem in einer Mitteilung.

Gjergjaj verlor schliesslich auch seinen letzten Kampf gegen den irischen Underdog Sean Turner im letzten Dezember vorzeitig. "Der Grund der nun definitiven Trennung war und ist die unterschiedliche Trainingsauffassung." Aber auch die fehlenden Mittel, um auf diesem Niveau weiterhin erfolgreich bestehen zu können, hätten dazu beigetragen, betont Gallina weiter und verweist darauf, dass die Freundschaft zu Arnold und dessen Familie "bestehen bleibt".

Gjergjaj wird neu von Beat Ruckli trainiert, der seit einigen Monaten auch als "Wettkampftrainer" in Gjergjajs Gym "Arnold Boxfit" wirkt. Gjergjaj hat nun auf den 1. September in seinem Heimatort Pratteln einen ersten Kampf in diesem Jahr terminiert.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS