Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Borussia Mönchengladbach beendet in der Bundesliga mit dem ersten Sieg nach acht Spielen seine negative Serie. Das Team der Schweizer Yann Sommer, Nico Elvedi und Josip Drmic bezwingt Mainz 1:0.

Dank den drei Punkten schob sich Mönchengladbach auf den 12. Platz vor. Damit ist auch der Job von Trainer André Schubert vorerst gerettet, der Coach hätte im Falle einer Niederlage möglicherweise vor der Ablösung gestanden. Die Mainzer hingegen, das Team des Schweizer Trainers Martin Schmidt, kassierten die dritte Niederlage in Folge und verpassten den Sprung in die obere Tabellenhälfte.

Den Siegtreffer für Mönchengladbach vor 48'037 Zuschauern erzielte Andreas Christensen in der 76. Minute. In der Schlussphase mussten die Gladbacher aber um die drei Punkte noch zittern. Ein Treffer des Mainzers Pablo de Blasis wurde von Schiedsrichter Robert Hartmann die Anerkennung verwehrt, was ein fragwürdiger Entscheid war. Kurz darauf sah der Mainzer Verteidiger Jean-Philippe Gbamin wegen eines Foulspiels die Gelb-Rote Karte (90.).

Bei Mönchengladbach wurde Drmic in der 91. Minute eingewechselt. Der Stürmer kam zu seinem ersten Einsatz in der Bundesliga seit dem 13. März dieses Jahres. Damals zog er sich eine Knorpelfraktur im Knie zu, was eine Operation zur Folge hatte. Verteidiger Elvedi spielte wie auch Goalie Sommer durch. Bei Mainz kam Fabian Frei nicht zum Einsatz.

Leverkusen siegt dank spätem Tor

Im zweiten Spiel vom Sonntag setzte sich Bayer Leverkusen bei Schalke 1:0 durch. Den goldenen Treffer erzielte Stefan Kiessling in der 89. Minute. Für die Gelsenkirchener war es die erste Heimniederlage in der Bundesliga nach vier Siegen. Die Gastgeber mussten nach einer Notbremse von Abwehrchef Naldo (4.) praktisch während der gesamten Partie mit einem Mann weniger spielen. Das ohne den verletzten Admir Mehmedi angetretene Leverkusen rückte durch den Erfolg auf Platz 8 vor, Schalke ist nun Zehnter. Das Heimteam musste ohne den Langzeitverletzten Breel Embolo auskommen.

Borussia Mönchengladbach - Mainz 1:0 (0:0). - 48'037 Zuschauer. - Tor: 76. Christensen 1:0. - Bemerkungen: Borussia Mönchengladbach mit Sommer und Elvedi, ab 91. mit Drmic. Mainz ohne Frei (Ersatz). 90. Gelb-Rote Karte gegen Gbamin (Mainz).

Schalke - Bayer Leverkusen 0:1 (0:0). - 60'821 Zuschauer. - Tor: 89. Kiessling 0:1. - Bemerkungen: Schalke ohne Embolo (verletzt). Bayer Leverkusen ohne Mehmedi (verletzt). Rote Karte: 4. Naldo (Schalke/Foul).

Rangliste: 1. Bayern München 14/33 (34:9). 2. RB Leipzig 14/33 (29:12). 3. Hertha Berlin 14/27 (22:14). 4. Hoffenheim 14/26 (25:14). 5. Eintracht Frankfurt 14/26 (19:11). 6. Borussia Dortmund 14/25 (32:16). 7. 1. FC Köln 14/23 (19:13). 8. Bayer Leverkusen 14/20 (21:21). 9. SC Freiburg 14/19 (18:25). 10. Schalke 04 14/17 (18:16). 11. Mainz 05 14/17 (23:26). 12. Borussia Mönchengladbach 14/16 (14:22). 13. Augsburg 14/14 (11:16). 14. Werder Bremen 14/14 (18:32). 15. Wolfsburg 14/10 (12:23). 16. Hamburger SV 14/10 (11:27). 17. Ingolstadt 14/9 (11:24). 18. Darmstadt 14/8 (11:27).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS