Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Glück im Unglück für einen Autofahrer: Er konnte nach einem spektakulären Selbstunfall sein total beschädigtes Fahrzeug unverletzt verlassen. (Bild: Polizei Kanton Solothurn)

Polizei Kanton Solothurn

(sda-ats)

Ein Automobilist hat am Samstagabend in Welschenrohr SO einen Selbstunfall mit Glück unverletzt überstanden. Sein Fahrzeug war mit einer Mauer kollidiert und hatte sich auf das Dach überschlagen.

Der Autofahrer war um etwa 23.20 Uhr von Welschenrohr in Richtung Gänsbrunnen unterwegs, als er vermutlich wegen eines Sekundenschlafs die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, wie die Solothurner Kantonspolizei am Sonntag mitteilte. Das Fahrzeug kam in der Folge rechts von der Strasse ab, kollidierte mit einer Betonmauer, überschlug sich und kam schliesslich auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Der Fahrzeuglenker konnte das Auto selbstständig verlassen und blieb unverletzt. Das Auto erlitt Totalschaden. Weil bei dem Selbstunfall eine grössere Menge Öl ausgelaufen war, rückte die Feuerwehr aus, um die Strasse zu säubern.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS