Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mit viel Einsatz und einigem Glück setzen die Young Boys ihrer Negativserie in der Super League ein Ende. Sie bezwingen Sion daheim 2:1.

Der Erfolg durch einen Treffer von Milan Vilotic auf Vorarbeit von Jan Lecjaks in der 83. Minute sichergestellte Sieg verschafft nicht nur den Spielern Erleichterung, sondern nicht minder ihrem in die Kritik geratenen Trainer Uli Forte.

Nach drei Meisterschaftsniederlagen in Serie und der blutleeren Leistung beim 0:3 in der Europa League in Neapel war den Young Boys im Match gegen Sion eine Verunsicherung deutlich anzumerken.

Bezeichnend war schon der Spielbeginn. Milan Gajic brachte die Berner nach fünf Minuten mit einem haltbar scheinenden Freistoss in Führung. Nach dem Wiederanspiel brauchten die Sittener nur 20 Sekunden für den Ausgleich. In dieser Szene liess sich die YB-Abwehr schachmatt setzen, sodass Moussa Konaté ins leere Tor spitzeln konnte.

In der Folge standen die Walliser der Führung deutlich näher als die Berner. Nach 32 Minuten hätte Birama Ndoye treffen müssen, aber der Offensivspieler aus Senegal brachte den Ball per Kopf aus kurzer Distanz allein vor YBs Torhüter Yvon Mvogo nicht unter.

Auch in der zweiten Halbzeit bestimmten die Sittener das Spiel über weite Strecken und kamen auch zu den besseren Möglichkeiten. Das Tor aber erzielte YB. Es passt zur Geschichte der Partien zwischen diesen beiden Teams. Die Berner haben daheim gegen Sion seit nunmehr 21 Spieler, seit dem Jahr 1996, nicht mehr verloren.

Young Boys - Sion 2:1 (1:0)

15'345 Zuschauer. - SR Sam. - Tore: 5. Gajic (Freistoss) 1:0. 7. Konaté (Vidosic) 1:1. 83. Vilotic (Lecjaks) 2:1.

Young Boys: Mvogo; Hadergjonaj, Vilotic, Von Bergen, Lecjaks; Gajic, Sanogo; Steffen (87. Bertone), Kubo (63. Afum), Nuzzolo (63. Zarate); Hoarau.

Sion: Deana; Rüfli, Rouiller, Lacroix, Pa Modou; Kouassi, Ndoye; Christofi (88. Akolo), Carlitos, Vidosic (89. Léo); Konaté.

Bemerkungen: Young Boys ohne Costanzo, Bürki, Vitkieviez (alle verletzt) sowie Gerndt (rekonvaleszent), Sion ohne Vanins, Ramirez, Cissé, Fedele, Karlen, Vanczak, Assifuah und Ferati (alle verletzt). Verwarnungen: 40. Hoarau (Reklamieren). 42. Ndoye (Foul). 70. Christofi (Foul). 76. Konaté (Foul). 90. Hadergjonaj (Foul).

Resultate: Luzern - Thun 0:0. Grasshoppers - St. Gallen 3:0 (0:0). Vaduz - Basel 0:4 (0:2). Aarau - Zürich 0:1 (0:1). Young Boys - Sion 2:1 (1:1).

Rangliste: 1. Basel 15/32 (32:17). 2. Zürich 15/30 (28:16). 3. St. Gallen 15/25 (23:19). 4. Thun 15/23 (21:18). 5. Young Boys 14/21 (22:18). 6. Aarau 15/16 (16:20). 7. Grasshoppers 15/15 (17:25). 8. Sion 15/14 (14:19). 9. Vaduz 15/14 (10:23). 10. Luzern 14/10 (15:23).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS