Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die 22-jährige Esmee Visser sorgt mit ihrem Triumph über 5000 m im siebten Olympia-Rennen der Eisschnellläufer für das sechste Gold für die Niederlande.

3000-m-Europameisterin Visser setzte sich im Gangneung Oval in 6:50,23 mit 1,62 Sekunden Vorsprung vor Martina Sablikova durch. Die Tschechin hatte vor vier Jahren in Sotschi über diese Distanz Gold gewonnen. Bronze über 5000 m ging an Natalja Woronina aus dem Team der Olympischen Athleten aus Russland.

Für Claudia Pechstein hingegen endete der Wettkampf mit einer grossen Enttäuschung. Im Alter von 45 Jahren und 359 Tagen misslang der Berlinerin mit dem 8. Rang das Vorhaben, als älteste Frau in der Olympia-Geschichte eine Medaille in einer Einzeldisziplin zu holen. In 7:05,43 benötigte Deutschlands erfolgreichste Winter-Olympionikin mehr als 15 Sekunden länger als die weniger als halb so alte Siegerin Visser.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS