Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der 18-jährige Walliser Loïc Meillard gewinnt an der Junioren-WM in Kvitfjell (No) gleich zwei Medaillen an einem Tag: Gold in der Superkombi und Bronze im Super-G.

Meillard hat damit bereits drei Medaillen auf seinem Konto, nachdem er bereits im Riesenslalom Vize-Weltmeister geworden war. Die Grundlage für den Weltmeistertitel in der Superkombi hat sich Loïc Meillard am Dienstagabend beim Kombislalom geschaffen, den er vor dem Österreicher Marco Schwarz (0,30 zurück) sowie Teamkollege Anthony Bonvin (0,60) gewann.

Der Walliser behielt beim heutigen Super-G die Nerven und wurde Dritter hinter den Slowenen Miha Hrobat und Stefan Hadalin. Mit dieser Leistung sicherte sich Meillard nicht nur die Bronzemedaille, sondern kürte sich gleichzeitig zum Juniorenweltmeister in der Superkombination. Teamkollege Anthony Bonvin fiel im Super-G noch vom dritten Rang nach dem Slalom auf Rang 6 zurück.

Nach Gold in der Superkombination (Rahel Kopp), Silber im Riesenslalom (Loïc Meillard) sowie Bronze im Super-G (Rahel Kopp) handelt es sich um die Medaillen vier und fünf für die Schweiz. Noch ausstehend sind bei den Männern wie bei den Frauen die WM-Abfahrt (Freitag).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS