Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Golfemirat Katar will 24 Eurofighter anschaffen und hat eine entsprechende Erklärung unterschrieben. (Symbolbild)

KEYSTONE/APA/ERWIN SCHERIAU

(sda-ats)

Das von mehreren Nachbarstaaten boykottierte Katar will 24 Eurofighter von BAE Systems mit Sitz in Grossbritannien kaufen.

Eine entsprechende Absichtserklärung sei von den Verteidigungsministern beider Staaten, Chalid bin Mohammed al Attijah und Michael Fallon, unterzeichnet worden, meldete die amtliche katarische Nachrichtenagentur QNA am Sonntag. Zum Preis wurden keine Angaben gemacht. BAE hatte Saudi-Arabien aber im Jahr 2014 für sechs Milliarden Dollar 72 Eurofighter verkauft.

Das neue Geschäft könnte die Regierung in Riad verärgern, die im Juni zusammen mit mehreren weiteren Staaten die Verbindungen zu Katar gekappt hatte. Grund ist der Vorwurf, das Emirat unterstütze Extremisten und verbünde sich mit dem Erzrivalen Iran. Katar hat die Anschuldigungen stets zurückgewiesen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS