Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fribourg-Gottéron schafft gegen Biel nach einem 0:1-Rückstand einen 2:1-Sieg nach Verlängerung. Die Romands taten damit den letzten Schritt zur Playoff-Qualifikation.

Andrej Bykow erzielte bereits nach vier Sekunden der Überzeit das Siegtor. Der Stürmer nutzte den nach dem Bully unverhofft erhaltenen Freiraum eiskalt zum Siegtor aus.

Für Gottéron war es der fünfte Sieg aus den letzten sieben Spielen. Der Tabellendritte Biel kassierte bereits die dritte Niederlage im vierten Saisonduell gegen Gottéron. Bei beiden Teams ragten die Torhüter heraus, Gottérons Barry Brust und Biels Jonas Hiller.

Die unterlegenen Seeländer überzeugten trotz der Niederlage für einmal in Unterzahl. Gegen Gottéron überstand Biel als bislang zweitschlechtestes Boxplay-Team der Liga insgesamt sechs Minuten in Unterzahl unbeschadet.

Bei Gottéron feierte der künftige Ambri-Verteidiger Lorenz Kienzle sein Comeback nach knapp zweimonatiger Verletzungspause. Kienzle hatte am 6. Januar wenige Stunden nach einem Schlag im Spiel gegen die ZSC Lions ein sogenannt akutes Logensyndrom im Oberschenkel erlitten; ihm drohte deshalb gar das Karriere-Ende.

Telegramm:

Fribourg-Gottéron - Biel 2:1 (0:0, 0:1, 1:0, 1:0) n.V.

6072 Zuschauer. - SR Prugger/Wehrli, Abegglen/Küng. - Tore: 36. Forster (Micflikier) 0:1. 56. Vauclair (Chavaillaz, Sprunger) 1:1. 61. (60:04) Bykow 1:2. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Fribourg-Gottéron, 3mal 2 Minuten gegen Biel. - PostFinance-Topskorer: Bykow; Pouliot.

Fribourg-Gottéron: Brust; Glauser, Stalder; Holos, Chavaillaz; Maret, Schilt; Kienzle; Kühni; Sprunger, Slater, Mottet; Rossi, Bykow, Marchon; Meunier, Flavio Schmutz, Chiquet; Caryl Neuenschwander, Rivera, Vauclair.

Biel: Hiller; Jecker, Forster; Fey, Kreis; Maurer, Steiner; Dufner; Pedretti, Pouliot, Rajala; Micflikier, Fuchs, Earl; Julian Schmutz; Diem, Jan Neuenschwander; Joggi, Sutter, Wetzel; Lüthi.

Bemerkungen: Gottéron ohne Abplanalp, Fritsche, Rathgeb (alle verletzt), Cervenka und Birner (nach Olympia noch geschont), Biel ohne Lofquist (überzähliger Ausländer) und Tschantré (verletzt). - Pfosten: 22. Holos, 28. Fuchs. - 58. Timeout Biel.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS