Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Gotthard-Premierenfahrt endet pünktlich in Lugano

Mission halb erfüllt: Nachdem er die Basler Läckerli in Lugano abgeladen hatte, fuhr der Güterzug mit Panettone im Gepäck wieder in die Deutschschweiz zurück.

sda

(sda-ats)

Pünktlich um 8.17 Uhr ist der erste Personenzug nach der Fahrt durch den neuen Gotthard-Basistunnel in Lugano TI angekommen. Am Bahnhof wurde SBB-Chef Andreas Meyer vom Tessiner Regierungspräsidenten Paolo Beltraminelli empfangen.

Grosser Bahnhof in Lugano: Am Sonntagmorgen versammelten sich in der grössten Tessiner Stadt zur feierlichen Inbetriebnahme des Gotthard-Basistunnels zahlreiche Gäste. Am komplett renovierten Bahnhof in Lugano - der "Terrasse des Tessins" - wehten die Urner Flagge, die rot-blauen Farben des Tessins und das Schweizer Kreuz. Kurz nach dem Personenzug kam auch der erste Güterzug aus Basel in Lugano an - er hatte "Läckerli" geladen.

Gegen neun Uhr fuhr der Güterzug von Lugano aus wieder in die Gegenrichtung nach Basel - nachdem die Läckerli an die Schaulustigen in Lugano verteilt wurden, war in den Waggons wieder Platz für neue Ware. Die Basler sollen sich den Tessiner Panettone schmecken lassen.

Es sei eine tolle und einmalige Erfahrung für ihn gewesen, sagte Michele Cravotta, Zugchef Personal, auf Anfrage. Er ist mit dem ersten Güterzug von Basel nach Lugano gefahren. In dieser Form werde es eine solche Zugkomposition nicht mehr geben. An der Spitze fuhren Personenwagen während am Ende Güterzüge geführt wurden, die Basler Läckerli geladen hatten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.