Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

GP in Monza bleibt im Formel-1-Kalender

Die Zukunft des traditionsreichen Formel-1-Rennens in Monza ist nach Angaben des italienischen Automobilverbandes (ACI) gesichert.

"Wir haben hart gearbeitet und es geschafft, einen neuen Vertrag mit Bernie Ecclestone auszuhandeln", sagte ACI-Präsident Angelo Sticchi Damiani. "Ich vertraue darauf, dass im Laufe des Wochenendes alles unterschrieben werden kann."

Die Zukunft der Rennstrecke in Monza im Formel-1-Kalender, in dem sie seit WM-Einführung 1950 figuriert, war seit längerem offen. Der aktuelle Vertrag endet nach dieser Saison. Die Italiener hatten seit einiger Zeit mit Formel-1-Chef Ecclestone über eine Verlängerung verhandelt.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.