Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Reiten - Der vierfache Olympiasieger Ludger Beerbaum gewinnt auf Chaman den mit 200'000 Euro dotierten Grand Prix am Fünfsterne-CSI in Paris.
Der Deutsche verwies im Stechen die noch nicht 19-jährige Amerikanerin Reed Kessler mit Cylana auf den Ehrenplatz. Beerbaum erhielt für seinen GP-Triumph eine Prämie von 66'000 Euro. Kessler strich 40'000 Euro ein. Ihre belgische Fuchsstute Cylana wurde bis im Herbst 2011 von Marie Pellegrin-Etter, der Gattin des Berner Seeländers Daniel Etter, geritten.
Von den vier gestarteten Schweizern erreichte nur die Baselbieterin Janika Sprunger das Stechen. In diesem musste sie auf Pallouber d'Halong einen Abwurf in Kauf nehmen und klassierte sie dadurch als Zehnte. Nicht in Schwung war Olympiasieger Steve Guerdat. Mit seinem "Goldpferd" Nino des Buissonnets sammelte der Jurassier im Normalparcours 13 Punkte.
Paris. Fünfsterne-CSI. Grand Prix (160 cm, 1 Umgang und Stechen, Dotation: 200'000 Euro): 1. Ludger Beerbaum (De), Chaman, 0/38,33. 2. Reed Kessler (USA), Cylana, 0/38,53. 3. Rolf-Göran Bengtsson (Sd), Quintero, 0/39,26. - Ferner: 10. Janika Sprunger (Sz), Palloubet d'Halong, 4/39,84, alle im Stechen. 29. Pius Schwizer (Sz), Powerplay, 5/71,30. 32. Beat Mändli (Sz), Louis, 8/68,39. 37. Steve Guerdat (Sz), Nino des Buissonnets, 13/71,14, alle im Normalparcours.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS