Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ringen - Fast im letzten Moment qualifizierte sich doch noch ein Schweizer für das olympische Ringer-Turnier von London. Pascal Strebel sicherte sich in China eines der letzten Tickets.
Noch vor einer Woche präsentierte sich die Ausgangslage für die Schweizer Ringer zappenduster. Das erste Qualifikationsturnier in Sofia endete mit lauter Enttäuschungen, ausserdem musste Marco Riesen, der vermeintlich grösste Trumpf, seine Hoffnungen wegen eines Kreuzbandrisses begraben. Am zweiten Qualifikationsturnier in Taiyuan (China) gelang nun aber dem Greco-Ringer Pascal Strebel (Freiamt) ein Exploit.
Er erreichte in der Klasse bis 66 kg. den Final und sicherte sich so überzeugend eines der drei Tickets für London pro Gewichtsklasse. Den Final in Taiyuan bestreitet Strebel am Samstagnachmittag.
Für die Olympischen Sommerspiele von 2008 in Peking hatte sich kein Schweizer sportlich qualifizieren können; nur dank einer Wildcard war vor vier Jahren ein Romand chancenlos mit von der Partie.

SDA-ATS