Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Eishockey-Legende Wayne Gretzky führt das Team Metropolitan am All-Star-Game der NHL in Los Angeles zum Sieg. Im Final bezwingt es das Team Pacific 4:3.

Der Siegermannschaft gehörten Sidney Crosby (Pittsburgh Penguins) und Alexander Owetschkin (Washington Capitals) an, die beiden Superstars blieben im Final aber ohne Torerfolg. Nachdem die Auswahl aus der Metropolitan Division zur Pause - es wurde während zweimal zehn Minuten mit Drei gegen Drei gespielt - noch 2:3 zurück gelegen hatte, drehten Cam Atkinson (15.) von den Columbus Blue Jackets und der für die Philadelphia Flyers spielende MVP Wayne Simmonds (16.) die Partie mit zwei Toren innert fünf Sekunden. Im Halbfinal hatte es einen 10:6-Erfolg gegen das Team Atlantic abgesetzt.

Der 56-jährige Gretzky gab nur deshalb sein Comeback an der Bande, weil John Tortorella, der Trainer der Columbus Blue Jackets, aus familiären Gründen kurzfristig abgesagt hatte. Gretzky, der grösste Spieler aller Zeiten, hatte von 2005 bis 2009 die Phoenix Coyotes gecoacht. Als Belohnung für den Sieg gab es einen Check in Höhe von einer Million Dollar.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS