Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Im Zusammenhang mit einem gewalttätigen Angriff auf einen pakistanischen Einwanderer in Athen sind sechs Verdächtige vorübergehend festgenommen worden, darunter zwei Abgeordnete der griechischen Neonazi-Partei Chryssi Avgi (Goldene Morgenröte).

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, war unter den Festgenommenen ausser den Abgeordneten Ilias Panagiotaros und Ioannis Vouldis auch die Tochter von Parteichef Nikos Michaloliakos. Alle sechs kamen mangels Beweisen nach kurzer Zeit wieder auf freien Fuss. Das 31-jährige Opfer wurde im Spital behandelt.

Der Mann wurde der Polizei zufolge am Freitagabend von einer Gruppe Motorradfahrer angegriffen, die von einem Büro der Partei zu einer Kundgebung auf zwei Rädern starteten.

Chryssi Avgi hatte bei der Parlamentswahl am 6. Mai 6,9 Prozent der Stimmen erhalten. Gegen die bei der Wahl zum Parlament gescheiterte Neonazi-Kandidatin Themis Skordelis sollte Ende Mai ein Prozess wegen eines gewalttätigen Angriffs auf drei afghanische Migranten im September 2011 stattfinden. Das Verfahren wurde bereits sechs Mal verschoben.

SDA-ATS