Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Griechische Polizei befreit 35 misshandelte Landarbeiter

Die griechische Polizei hat 35 rumänische Arbeiter aus den Händen einer kriminellen Bande befreit, die sie als Erdbeerpflücker ausgebeutet und misshandelt haben soll. Zwei Rumänen und ein Grieche seien im Süden Griechenlands festgenommen worden.

Wie die Behörden mitteilten, waren die Arbeiter für 25 Euro pro Tag plus Übernachtung zum Erdbeerpflücken angeheuert worden. Doch statt in einer Pension mussten sie in Bretterverschlägen nahe der Felder übernachten und wurden mit Waffen bedroht und geschlagen, ihren Lohn nahm die Bande ihnen ab.

Saisonarbeiter in Griechenland, meist vom Balkan oder dem indischen Subkontinent, werden häufig ausgebeutet. 2008 waren hunderte Saisonarbeiter in der Stadt Nea Manolada in einen Streik getreten, um gegen die sklavenähnlichen Bedingungen zu protestieren.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.