Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die allsommerliche Budapester Parade gegen die Diskriminierung Homosexueller hat einen Teilnehmerrekord verzeichnet. Am Samstag kamen rund 10'000 Menschen zur "Budapest Pride" im Zentrum von Ungarns Hauptstadt, wie ungarischische Medien unter Berufung auf Veranstalterangaben berichteten.

Ein starkes Polizeiaufgebot schirmte die Teilnehmer von kleineren Gruppen rechtsradikaler Gegendemonstranten ab. Der rechtsnationale Ministerpräsident Viktor Orban war auch zu dem Marsch eingeladen worden, erschien jedoch nicht. Zuvor hatten mehrere regierungsnahe Politiker Homosexualität verurteilt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS