Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mit blossen Händen gegen die Feuersbrunst: Ein Bewohner des Elendsviertels Paraisópolis in São Paulo versucht die Flammen zu löschen.

KEYSTONE/EPA EFE/FERNANDO BIZERRA JR.

(sda-ats)

Bei einem Grossbrand in einer Favela in São Paulo sind mindestens 50 Häuser zerstört worden. Das Feuer war am Mittwoch im Armenviertel Paraisópolis, im Süden der brasilianischen Metropole, ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte den Brand nach mehreren Stunden löschen.

Zwei Menschen erlitten leichte Rauchvergiftungen, wie das Nachrichtenportal G1 berichtete. In der Zwölf-Millionen-Stadt wurden nach Angaben der Feuerwehr seit Jahresanfang 43 Brände in Favelas gemeldet. Dort kommt es immer wieder zu Feuer durch Kurzschlüsse oder Gasunfälle.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS