Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eine Scheune in Glashütten AG ist am Donnerstag vollständig niedergebrannt. Die Feuerwehr konnte jedoch ein Übergreifen der Flammen verhindern.

Kantonspolizei Aargau

(sda-ats)

Beim Brand einer Scheune in Glashütten AG ist am Donnerstagvormittag grosser Sachschaden entstanden. Menschen oder Tiere wurden nicht verletzt. Ein Pferd und ein Esel konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden.

Anwohner hatten das Feuer in der Scheune mit Stallungen kurz nach 11 Uhr bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Als diese wenig später eintraf, brannte das Gebäude bereits lichterloh, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilte.

Einem Grossaufgebot der Feuerwehren Murgenthal, Zofingen und Wynau BE gelang es, den Brand unter Kontrolle zu bringen und ein Übergreifen auf die Nachbargebäude zu verhindern. Ausserdem galt es die ausgedörrten Wiesen und den nahen Wald vor den Flammen zu schützen.

Die Scheune brannte vollkommen nieder. Zudem zerstörte der Brand einen Traktor sowie weitere landwirtschaftliche Fahrzeuge und Geräte. Wie hoch der entstandene Schaden ist, kann die Polizei noch nicht sagen. Auch die Brandursache ist noch unklar.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS