Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein korpulenter Grossvater aus dem südlichen US-Bundesstaat Louisiana hat innerhalb von zwei Jahren 26 Banken überfallen und dabei 84'000 Dollar erbeutet.

Der von seinen Enkeln "Opa Mike" genannte 53-Jährige bekannte sich am Donnerstag (Ortszeit) vor einem Gericht im östlichen Bundesstaat Virginia zu den in 15 Bundesstaaten begangenen Taten, wie das US-Justizministerium mitteilte. Demnach soll er 11. Mai zu einer 25-jährigen Haftstrafe verurteilt werden.

Aufzeichnungen mehrerer Überwachungskameras zeigten den Mann mit einer Brille auf der Nase bei seinen Raubzügen, wie er seelenruhig zu den Schaltern gehe, den Bankmitarbeitern ein Blatt Papier zuschiebe und anschliessend mit dem erbeuteten Geld in der Tasche nach draussen spaziere, hiess es in der Mitteilung.

Die Ermittler hätten dem Mann während der Untersuchung den Namen "Opa Ganove" gegeben, um die Aufmerksamkeit möglicher Zeugen auf den Fall zu lenken. Nach einem Hinweis im August habe er dann zu Hause festgenommen werden können.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS