Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Reiten - Die Schweiz schloss den Nationenpreis am CSIO in St. Gallen im ausgezeichneten 2. Rang hinter Grossbritannien ab. Steve Guerdat auf Nasa fehlten im Stechen nur 56 Hundertstelsekunden zum Sieg.
Die Britin Laura Renwick mit Oz de Breve hatte mit ihrem Nullfehler-Ritt Glück, weil zwar eine Stange eines Hindernisses gefallen war, aber eben nicht die zuoberst. Hinter der Schweiz klassierte sich Belgien, das mit Grégory Wathelet mit Desteny einen Abwurf beklagte.
Wegen der schlechten Witterung wurde nur ein Durchgang durchgeführt und anschliessend ein Stechen mit den besten vier Nationen mit nur einem Reiter durchgefüht.
Deutschland verzichtet auf den Start und ist damit nicht für den Nationenpreis-Final von Ende September in Barcelona qualifiziert.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS