Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nur ein Sieg aus den letzten zwölf Spielen kostet Gus Poyet den Job. Premier-League-Klub Sunderland entlässt den Uruguayer nach 17 Monaten im Amt.

Für den 47-jährigen Südamerikaner war das 0:4-Debakel am Samstag im Abstiegsduell gegen Aston Villa die berühmte Niederlage zuviel. Die Negativserie liess Sunderland auf den viertletzten Rang zurückfallen, die Reserve auf die Abstiegsplätze beträgt nur noch ein Punkt. Die aktuelle Lage sieht nur unwesentlich komfortabler aus als in der Vorsaison. Poyet hatte das Traineramt im Oktober 2013 von Paolo di Canio übernommen, als Sunderland Letzter der englischen Spitzenliga war.

In den letzten sechs Spielen der vergangenen Saison hatte Sunderland unter Poyet mit vier Siegen (u.a. gegen Chelsea und Manchester United) und dem Remis gegen Manchester City den Abstieg knapp verhindern können. Zudem qualifizierten sich die "Black Cats" für den Ligacup-Final 2014.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS