Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nicht einmal die Hälfte aller Stellensuchenden ist mit dem Rekrutierungsprozess der Unternehmen zufrieden. In der Schweiz sind lediglich 48 Prozent, die über ihre Erfahrungen als Kandidaten befragt wurden, mit der Art und Weise der Einstellung zufrieden.

Noch schlechter fällt die Beurteilung in Europa aus, wo durchschnittlich nur 42 Prozent der Befragten dem Rekrutierungsprozess gute Noten erteilen, wie aus einer Umfrage des US-Personaldienstleisters Kelly Services hervorgeht, die am Montag veröffentlicht wurde. An der globalen Studie nahmen 230'000 Menschen in 31 Ländern teil, davon 4700 Personen in der Schweiz.

Stellensuchende beklagen sich, dass sie von den Unternehmen auf Onlinebewerbungen keine Antwort erhalten. Oder dass sie eine Absage vom Unternehmen bekommen, man habe bereits einen anderen Kandidaten gefunden, während das Unternehmen die Stelle später nochmals neu ausschreibt.

72 Prozent der Kandidaten wünschen sich laut der Studie eine regelmässigere und klarere Kommunikation über ihre Chancen, ob sie für Vorstellungsgespräche in Betracht gezogen werden. Ein Fünftel der Befragten sehen Verbesserungspotential in der Information nach der Durchführung des ersten Interviews.

Mehr Klarheit wird auch bei der Definition der Lohnspanne (19 Prozent) gewünscht und beim Beschrieb des Stellenprofils (17 Prozent). 46 Prozent der Befragten erwarten nach drei bis fünf Arbeitstagen Feedback zu ihrer Bewerbung. 41 Prozent erachten eine Rückmeldung innerhalb von zwei Wochen als akzeptabel.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS