Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein Gericht in Barcelona bestätigt die einjährige Haftstrafe und eine Busse von rund 800'000 Euro wegen Steuerbetrugs gegen den argentinischen Internationalen Javier Mascherano vom FC Barcelona.

Damit wurde ein Übereinkommen zwischen Mascheranos Anwälten, der Staatsanwaltschaft und dem Finanzamt akzeptiert. Gefängnisstrafen von weniger als zwei Jahren werden in Spanien normalerweise zur Bewährung ausgesetzt, sofern keine Vorstrafen vorliegen. Mascherano hatte vor Gericht zugegeben, 2011 und 2012 insgesamt 1,5 Millionen Euro an Steuern hinterzogen zu haben. Er zahlte die Summe im September mit den Zinsen nach.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS