Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Anhänger des neuen haitianischen Präsidenten Jovenel Moïse beflaggen die Stadt Port-au-Prince.

KEYSTONE/EPA EFE/ORLANDO BARRIA

(sda-ats)

Nach einer monatelangen politischen Krise hat der neue haitianische Präsident Jovenel Moïse die Amtsgeschäfte übernommen. Er kündigte an, die Wirtschaft anzukurbeln und Arbeitsplätze zu schaffen.

Am Dienstag legte der 48-Jährige seinen Amtseid ab. Der Agrarunternehmer erreichte bei der Wahl im vergangenen November bereits in der ersten Runde die absolute Mehrheit. Er hatte schon 2015 bei der später wegen Manipulationsvorwürfen annullierten Wahl das beste Ergebnis erzielt. Zuletzt hatte Interimspräsident Jocelerme Privert das Land ein Jahr lang regiert.

Haiti ist das ärmste Land der westlichen Hemisphäre. Drei Viertel aller Einwohner leben von weniger als zwei Dollar am Tag. Seit einem schweren Erdbeben im Jahr 2010 ist das Land von internationaler Entwicklungshilfe abhängig.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS