Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Lewis Hamilton hat nach den ersten Vergleichen am Grand-Prix-Wochenende in Brasilien die Nase vorn. Der Weltmeister fährt im Mercedes zum Auftakt in São Paulo zweimal Bestzeit.

Hamiltons Vorsprung war nach beiden anderthalb Stunden dauernden Einheiten gering. Am Morgen war er eine Zehntelsekunde schneller als der zweitplatzierte Niederländer Max Verstappen im Red Bull, nach der Mittagspause lag Nico Rosberg im anderen Mercedes sogar nur drei Hundertstel zurück. Der in der WM-Wertung führende Deutsche kann mit einem Sieg am Sonntag den Titelgewinn perfekt machen.

Auch wenn die Abstände auf die ersten Verfolger gering waren, lieferten die beiden Trainings Hamilton die Bestätigung, auch in São Paulo auf dem richtigen Weg zu sein. Der Weltmeister, der den Grand Prix von Brasilien noch nie gewinnen konnte, deutete an, seine Hochform der vergangenen Wochen konserviert zu haben, dank der er die voran gegangenen zwei Grands Prix in den USA und in Mexiko für sich entschieden und den Rückstand im WM-Klassement auf Rosberg auf 19 Punkte reduziert hatte.

Von den beiden Fahrern des Teams Sauber war Felipe Nasr vor seinem Heimpublikum zweimal schneller als Marcus Ericsson. Sowohl der Brasilianer als auch der Schwede sind für die kommende Saison offiziell noch ohne Arbeitgeber. Es kann aber davon ausgegangen werden, dass beide ihr Engagement bei der Zürcher Equipe fortsetzen werden.

São Paulo. Grand Prix von Brasilien. Freies Training. Erster Teil: 1. Lewis Hamilton (GBR), Mercedes, 1:11,895. 2. Max Verstappen (NED), Red Bull-Renault, 0,096 zurück. 3. Nico Rosberg (GER), Mercedes, 0,230. 4. Daniel Ricciardo (AUS), Red Bull-Renault, 0,476. 5. Valtteri Bottas (FIN), Williams-Mercedes, 1,234. 6. Sergio Perez (MEX), Force India-Mercedes, 1,394. 7. Nico Hülkenberg (GER), Force India-Mercedes, 1,398. 8. Felipe Massa (BRA), Williams-Mercedes, 1,423. 9. Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 1,672. 10. Kimi Räikkönen (FIN), Williams-Mercedes, 1,674. Ferner: 16. Felipe Nasr (BRA), Sauber-Ferrari, 2,736. 17. Marcus Ericsson (SWE), Sauber-Ferrari, 2,759. - 22 Fahrer im Training.

Zweiter Teil: 1. Hamilton 1:12,271. 2. Rosberg 0,030. 3. Bottas 0,490. 4. Massa 0,518. 5. Ricciardo 0,557. 6. Verstappen 0,657. 7. Vettel 0,731. 8. Räikkönen 0,776. 9. Hülkenberg 1,028. 10. Jenson Button (GBR) 1,169. Ferner: 17. Nasr 2,038. 21. Ericsson 2,424. - 22 Fahrer im Training.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS