Alle News in Kürze

Lewis Hamilton sichert sich für den Saisonstart der Formel 1 in Melbourne die Pole-Position. Er dominiert im Mercedes das Qualifying für den Grand Prix von Australien vor Sebastian Vettel im Ferrari.

Hamilton war in der entscheidenden dritten Phase des Qualifyings 26 Hundertstel schneller als Vettel. Für Hamilton ist es die bereits 62. Pole-Position seiner Karriere. In Melbourne nimmt er zum vierten Mal in Folge und zum sechsten Mal insgesamt den besten Startplatz ein.

In der zweiten Startreihe werden Hamiltons Teamkollege Valtteri Bottas und Kimi Räikkönen im anderen Ferrari stehen. Für Daniel Ricciardo endete der Auftritt vor Heimpublikum vorzeitig. Der Australier landete im Finale der besten zehn nach einem Dreher in der Streckenbegrenzung und beschädigte dabei den Red Bull.

Die Fahrer des Teams Sauber werden den ersten Grand Prix des Jahres aus der achten Reihe in Angriff nehmen. Marcus Ericsson wird auf Startplatz 15 stehen. Antonio Giovinazzi, der den wegen seinen Rückenproblemen rekonvaleszenten Pascal Wehrlein vertritt, war nur knapp zwei Zehntel langsamer als Ericsson. Der Italiener startet bei seinem unverhofften Grand-Prix-Debüt aus Position 16.

Melbourne. Grand Prix von Australien. Startaufstellung: 1 Lewis Hamilton (GBR), Mercedes, 1:22,188. 2 Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 0,268 zurück. 3 Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 0,293. 4 Kimi Räikkönen (FIN), Ferrari, 0,845. 5 Max Verstappen (NED), Red Bull-Renault, 1,297. 6 Romain Grosjean (FRA/SUI), Haas-Ferrari, 1,886. 7 Felipe Massa (BRA), Williams-Mercedes, 2,255. 8 Carlos Sainz (ESP), Toro Rosso-Renault, 2,299. 9 Daniil Kwjat (RUS), Toro Rosso-Renault, 2,324. 10 Daniel Ricciardo (AUS), Red Bull-Renault, ohne Zeit. - Nach dem zweiten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 11 Sergio Perez (MEX), Force India-Mercedes. 12 Nico Hülkenberg (GER), Renault. 13 Fernando Alonso (ESP), McLaren-Honda. 14 Esteban Ocon (FRA), Force India-Mercedes. 15 Marcus Ericsson (SWE), Sauber-Ferrari. - Nach dem ersten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 16 Antonio Giovinazzi (ITA), Sauber-Ferrari. 17 Kevin Magnussen (DEN), Haas-Ferrari. 18 Stoffel Vandoorne (BEL), McLaren-Honda. 19 Jolyon Palmer (GBR), Renault. 20* Lance Stroll (CAN), Williams-Mercedes. - * Rückversetzung um 5 Plätze (Getriebewechsel). - 20 Fahrer im Qualifying.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze