Alle News in Kürze

Olympiasieger Yuzuru Hanyu entthront an der WM in Helsinki Titelverteidiger Javier Hernandez. Der Japaner zeigt auf dem Weg zum Titel eine Rekord-Kür.

In den letzten zwei Jahren wurde Javier Fernandez jeweils Weltmeister. Auch dieses Mal sah es nach einem weiteren Titel für den Spanier aus. Nach dem Kurzprogramm führte Fernandez, Hanyu lag mit 10,66 Punkten nur auf dem 5. Zwischenrang.

Mit einer Rekord-Kür von 223,20 Punkten holte sich der 22-jährige Japaner, der sich in den beiden letzten Jahren mit WM-Silber hatte begnügen müssen, aber den Titel doch noch. Silber ging an seinen Landsmann Shoma Uno, Bronze an den Chinesen Jin Boyang. Fernandez fiel mit einer verunglückten Kür, bei der er bei seinem Vierfach-Salchow stürzte, auf Platz 4 zurück.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze