Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Leonardo, der Sportchef von Paris St-Germain, ist für neun Monate gesperrt worden. Er hatte einen Schiedsrichter in den Katakomben angerempelt.
Es passierte nach der Meisterschaftspartie vom 5. Mai zwischen PSG und Valenciennes (1:1): Der frühere brasilianische Internationale liess seinem Frust über die Leistungen des Schiedsrichter auf seine Weise freien Lauf.
Der Klub wurde mit einem Abzug von drei Punkten auf Bewährung bestraft. Sollte der französische Meister nicht erfolgreich gegen das Urteil rekurrieren, könnte diese Sanktion Leonardo den Job kosten, spekulierte die Sportzeitung "L'Equipe". Leonardo war zuletzt als Nachfolger des abwanderungswilligen PSG-Coaches Carlo Ancelotti gehandelt worden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS