Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Harrison Frazar siegt erstmals auf der US PGA Tour

Golf - Um ein Haar hätte Harrison Frazar seine Karriere als Golfprofi an den Nagel gehängt. Jetzt aber gewinnt der 39-jährige Amerikaner in Memphis sein erstes Turnier auf der US PGA Tour.
Letzten August unterzog sich Harrison Frazar einer Operation an der Hüfte, die ihm schon seit 2001 Probleme bereitet hatte. Auch an der Schulter liess er sich operieren, überdies wurde er in den letzten Jahren von Handgelenkverletzungen geplagt. Zu Beginn dieser Saison verpasste er auf dem amerikanischen Circuit fünfmal nacheinander die Qualifikation für die Finalrunden. Er war völlig frustriert und dachte ernsthaft über das Ende der Karriere nach.
Gleichsam über Nacht hat der Texaner aus Dallas nun 1,008 Millionen Dollar verdient. Im Stechen um den Sieg rang er am dritten Loch mit einem Par den favorisierten Schweden Robert Karlsson nieder. Karlsson hatte elfmal auf der europäischen Tour gewonnen (unter anderem 2002 am European Masters in Crans-Montana), in den USA jedoch noch nie.
Harrison Frazar war 1996 Profi geworden und benötigte 355 Turnierstarts für den ersehnten Durchbruch. "Ich dachte nie, dass dies noch geschehen könnte", sagte der überglückliche Frazar in einem TV-Interview. "Die letzten paar Jahre waren für mich so lang und hart." Der Erfolg habe ihm gezeigt, dass es manchmal gut sei, seine eigenen Erwartungen herunterzusetzen. "Das hat mich befreit."

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.