Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Istanbul - Einer der Hauptverantwortlichen für das Hochzeits-Massaker im türkischen Dorf Bilge, bei dem vor zwei Jahren 44 Menschen erschossen wurden, ist tot im Gefängnis aufgefunden worden. Laut Zeitungsberichten vom Donnerstag soll sich Süleyman Celebi erhängt haben.
Es gebe aber auch Spekulationen, dass er zum Schweigen gebracht wurde, weil er die wahren Hintermänner nennen wollte, berichteten Zeitungen. Celebi war einer von sechs Haupttätern, die in Bilge im kurdisch besiedelten Südostanatolien im Mai 2008 das Feuer auf eine Hochzeitsgesellschaft ihres Clans eröffnet hatten.
Im vergangenen Jahr wurden sie zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt. Als Motiv hatte einer von ihnen gesagt, er habe das Massaker angeordnet, weil er herausgefunden habe, dass seine Frau mit einem anderen Mann aus dem Dorf ein Verhältnis gehabt habe.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS