Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bis auf die Grundmauern zerstört: Einfamilienhaus aus Holz in Endingen AG. Personen wurden nicht verletzt.

Handout Aargauer Kantonspolizei

(sda-ats)

Ein Einfamilienhaus in Endingen im Bezirk Zurzach AG ist am Montagabend bis auf die Grundmauern abgebrannt. Personen wurden nicht verletzt. Der Brandursache ist noch unbekannt.

Eine Bewohnerin hatte den Brand bei ihrer Heimkehr kurz nach 18 Uhr festgestellt. Sie versuchte zunächst, das Feuer im Holzhaus selbst zu löschen. Das gelang nicht, wie die Aargauer Kantonspolizei am Dienstag mitteilte.

Die Frau rettete sich ins Freie und alarmierte die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Surbtal sowie der Kantons- und Regionalpolizei waren rasch vor Ort. Die Feuerwehr konnte nicht verhindern, dass das Haus bis auf die Grundmauern niederbrannte.

Der Sachschaden beträgt mehrere 100'000 Franken. Die Kantonspolizei leitete die Ermittlungen, um die Brandursache zu klären. Das Feuer war nach ersten Erkenntnissen im Obergeschoss ausgebrochen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS