Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Gegen ein chancenloses Biel gewinnt der HC Davos problemlos 7:0. Für das Team von Trainer Arno Del Curto ist es nach der Auftaktniederlage in Zug der achte Erfolg in Serie und der höchste Saisonsieg.

Dem HCD läuft es derzeit optimal. Zum dritten Mal in Folge erzielten die Bündner mehr als fünf Tore; ernsthaft gefordert wurden sie auch von Biel nicht. Und Trainer Del Curto ist erpicht darauf, dass sein Team nicht nachlässt. Als das Davoser Tempospiel gegen die Bieler Mitte des zweiten Drittels ins Stocken geriet, nahm der unermüdliche Antreiber Del Curto an der Bande sein Timeout - notabene beim Stand von 2:0 für sein Team.

Die Ansprache Del Curtos verfehlte ihre Wirkung offenbar nicht. Wenig später machten Marcus Paulsson (36.) und Perttu Lindgren (39.) noch vor der zweiten Pause alles klar. Einziger Doppeltorschütze im ausgeglichenen Bündner Ensemble war Samuel Walser. Leonardo Genoni feierte beim Kantersieg den ersten Shutout in dieser Saison.

Biel auf der anderen Seite, das mit der Referenz von drei Siegen aus vier Partien angereist war, erlitt einen Tag nach dem 4:1 gegen Fribourg einen kleinen Rückschlag. Und wie man in Davos gewinnt, weiss Biel ohnehin nicht mehr. Der letzte Bieler Sieg im Landwassertal ist 21 Jahre her (5:1 am 16. Oktober 1993). Nun setzte es die 16. Niederlage in Serie ab.

Davos - Biel 7:0 (1:0, 3:0, 3:0)

4579 Zuschauer. - SR Michael Küng/Stricker, Borga/Peter Küng. - Tore: 19. Walser (Axelsson, Ambühl) 1:0. 25. Dino Wieser (Du Bois, Ambühl/Ausschlüsse Cadonau, Wellinger) 2:0. 36. Paulsson (Schneeberger) 3:0. 39. Lindgren (Jung, Paulsson) 4:0. 42. Koistinen (Corvi, Simion/Ausschlüsse Haas, Rouiller) 5:0. 45. Walser 6:0. 60. (59:37) Ryser (Paulsson) 7:0. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Davos, 8mal 2 Minuten gegen Biel. - PostFinance-Topskorer: Simion; Spylo.

Davos: Genoni; Du Bois, Kindschi; Schneeberger, Koistinen; Paschoud, Jung; Jan von Arx, Camperchioli; Ambühl, Walser, Axelsson; Ryser, Lindgren, Paulsson; Simion, Corvi, Hofmann; Marc Wieser, Reto von Arx, Dino Wieser.

Biel: Meili; Untersander, Jelovac; Wellinger, Jecker; Joggi, Rouiller; Cadonau, Fey; Arlbrandt, Olausson, Ehrensperger; Umicevic, Kamber, Herburger; Tschantré, Haas, Spylo; Rossi, Peter, Berthon.

Bemerkungen: Davos ohne Forster, Guerra, Schommer und Sciaroni, Biel ohne Steiner und Gloor (alle verletzt). Timeout Davos (30.). Pfostenschuss Paulsson (43.).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS