Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In einem Interview mit der "Südostschweiz" erklärt der ergraute HCD-Leitwolf Reto von Arx (38), dass er nach 20-jähriger Ära in Davos den Wegzug im Sinn habe.

Dies offenbar zusammen mit seinem Bruder Jan, der ebenfalls seit 1995 im Kurort engagiert ist und fünf Meistertitel gewann. "Wir fanden keine Lösung, es sieht nach Trennung aus", sagte "RvA".

Er werde nun ab sofort mit anderen Klubs verhandeln, "da der HC Davos wahrscheinlich ohne uns plant." Die Chance, dass man sich mit dem NLA-Zweiten doch noch einige, hält der inzwischen vom Center zum Verteidiger umfunktionierte Emmentaler für eher klein. Beim Spengler-Cup-Gastgeber sind die Entscheidungsträger indes weiter daran interessiert, mit Reto von Arx explizit nochmals das Gespräch zu suchen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS