Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Tabellenletzte Rapperswil-Jona ermöglicht in der 36. NLA-Runde Berns Rückkehr an die Spitze. Die Lakers besiegen den HCD 4:3 n.V., derweil der SCB den EVZ 6:4 niederringt.

Davos liess sich von Rapperswil "Lakersson" trotz einer 3:2-Führung erstmals seit über einem Jahr ausmanövrieren. Eine entscheidende Rolle kam beim Last-Minute-Umschwung den Tre-Kronor-Professionals zu: Danielsson erzwang den Ausgleich, Johansson markierte in doppelter Überzahl das Siegtor (62.).

Für das Spektakel des Spieltages sorgten die letztjährigen Playout-Teilnehmer Zug und Bern. Der EVZ führte nach 245 Sekunden 2:0 und in der 46. immerhin noch 4:3, ehe ihm in einer turbulenten Schlussphase der gesamte Ertrag entglitt. Ryan Gardner und Martin Plüss setzten die entscheidenden SCB-Akzente.

Fribourg (10./41) hat sich im Kampf um einen Playoff-Platz zurückgemeldet. Gegen den formstarken Direktkonkurrenten Biel (8./46) verschaffte sich Gottéron dank einer Doublette von Rückkehrer Bykow und Mauldin innerhalb von 45 Sekunden den entscheidenden 2:0-Vorteil. Erstmals seit November reihte Gerd Zenhäuserns Equipe dank dem 3:0 gegen den EHC zwei Siege aneinander.

Im 202. Derby verlängerte Lugano mit dem 5:3 gegen Ambri seine makellose Bilanz im neuen Jahr. 2015 sind die Bianconeri als einzige NLA-Equipe ungeschlagen. Beim ersten Auswärtserfolg im fünften Tessiner Rendez-vous der Saison zelebrierte der NHL-Rückkehrer Damien Brunner seine Torpremiere für die ambitionierte Squadra aus dem Sottoceneri.

Resultate: Fribourg-Gottéron - Biel 3:0 (2:0, 0:0, 1:0). Rapperswil-Jona Lakers - Davos 4:3 (1:1, 1:0, 1:2, 1:0) n.V. Zug - Bern 4:6 (1:0, 1:3, 2:3). Ambri-Piotta - Lugano 3:5 (0:1, 1:3, 2:1).

Rangliste: 1. Bern 36/74. 2. Davos 36/73. 3. ZSC Lions 36/71. 4. Lugano 35/65. 5. Zug 35/63. 6. Genève-Servette 35/52. 7. Lausanne 36/51. 8. Biel 36/46. 9. Kloten Flyers 35/42. 10. Fribourg-Gottéron 37/41. 11. Ambri-Piotta 36/38. 12. Rapperswil-Jona Lakers 35/26.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS