Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Beat Hefti und Alex Baumann befinden sich eine Woche vor dem Heim-Event in St. Moritz in Top-Form. Am Königssee feiern die beiden Appenzeller mit dem Zweierbob ihren zweiten Weltcup-Sieg in Folge.

Die Olympia-Silbergewinner von Sotschi setzten sich im Schneetreiben nach herausragenden Startzeiten überlegen vor dem deutschen Duo Nico Walther/Marko Hübenbecker durch. Die Differenz zwischen diesen beiden Teams betrug am Ende 52 Hundertstelsekunden. Für Hefti war es als Steuermann bereits der 17. Weltcup-Sieg.

Mit dem Triumph am Königssee übernahm Hefti die Führung im Zweier-Weltcup. Sein Vorsprung auf den entthronten Letten Oskars Melbardis, der diesmal nur Fünfter wurde, beträgt nach der Hälfte der Rennen 13 Punkte. Gefahren wird noch in St. Moritz, La Plagne (Fr), Igls (Ö) und Sotschi (Russ). Die Perspektiven für Hefti sind günstig: Auf allen vier Bahnen hat der 36-Jährige schon mindestens einmal gewinnen können.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS