Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré gewinnen am Major-Series-Turnier in Gstaad auch ihr zweites Gruppenspiel. Damit sichern sie sich ihren Platz in der K.o.-Phase vorzeitig.

Nachdem sie am Vormittag in einem engen Spiel die Amerikanerinnen Kerri Walsh-Jennings/Nicole Branagh in drei Sätzen (21:19, 22:24, 15:12) bezwungen hatten, setzten sie sich am Nachmittag gegen die Niederländerinnen Jolien Sinnema/Joy Stubbe deutlich mit 21:10, 21:12 durch.

Gegen die Brasilianerinnen Barbara/Fernanda spielen Heidrich/Vergé-Dépré am Donnerstag um den Gruppensieg und damit den direkten Einzug in die Achtelfinals.

Weniger optimal lief es Nina Betschart/Tanja Hüberli. Das Duo, das letzte Woche in Kroatien mit einem 3. Rang geglänzt hatte, verlor das zweite Gruppenspiel gegen die Brasilianerinnen Taiana Lima/Elize Maia nach einer 21:15, 16:13-Führung noch in drei Sätzen. Bereits zum Auftakt gegen die ukrainischen Aussenseiterinnen Inna und Irina Machno hatten sie beim 18:21, 21:18, 15:9 Mühe bekundet.

Die restlichen Schweizer Teams konnten keine Erfolgserlebnisse feiern. Laura Caluori/Elena Steinemann stehen nach zwei Niederlagen vor dem Ausscheiden und auch die drei Männer-Teams Nico Beeler/Marco Krattiger, Mirco Gerson/Michiel Zandbergen und Jonas Kissling/Alexei Strasser verloren ihre jeweils erste Partie.

Am nächsten am Sieg standen Beeler/Krattiger beim 17:21, 19:21 gegen die nur als Nummer 25 gesetzten Kubaner Sergio Gonzalez/Diaz Nivaldo.

SDA-ATS