Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Winterthur etabliert sich im Mittelfeld der Challenge League. Die Zürcher bezwingen Lugano in der 12. Runde 3:2. Im Kellerduell teilen sich Chiasso und Wohlen mit dem 2:2 die Punkte.
Chiasso stand im Comunale vor lediglich 400 Zuschauern vor dem zweiten Saisonsieg und führte nach 70 Minuten mit 2:0. Doch Wohlen gab nicht auf. Der Portugiese Joao Paiva (77.) und Dejan Miljkovic (91.) glichen für das Team von Trainer David Sesa noch aus. Auch Winterthur schien gegen Lugano nach einem Blitzstart einem sicheren Heimsieg entgegen zu steuern. 2:0 führten die Zürcher nach dem achten Saisontor von Aratore und einem Treffer von Verteidiger Sereinig nach 10 Minuten. Lugano glich aber durch Sabbatini und Goalgetter Sadiku bis zur 65. Minute aus. Im Gegenzug nach dem Ausgleich markierte Patrick Bengondo mit dem Kopf den Siegestreffer.
Chiasso - Wohlen 2:2 (1:0). - Comunale. - 400 Zuschauer. - SR Huwiler. - Tore: 27. Mihajlovic 1:0. 70. Magnetti 2:0. 77. Paiva 2:1. 91. Miljkovic 2:2.
Winterthur - Lugano 3:2 (2:1). - Schützenwiese. - 2100 Zuschauer. - SR Schärer. - Tore: 5. Aratore 1:0. 10. Sereinig 2:0. 34. Sabbatini 2:1. 65. Sadiku 2:2. 66. Bengondo 3:2.
Rangliste: 1. Vaduz 11/26. 2. Wil 11/22. 3. Schaffhausen 11/21. 4. Biel 11/18. 5. Servette 11/18. 6. Winterthur 12/16. 7. Locarno 11/11. 8. Lugano 12/10. 9. Chiasso 12/7. 10. Wohlen 12/7.

SDA-ATS