Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Am zweiten Spieltag der NLA-Finalrunde verlieren die Kadetten Schaffhausen zuhause gegen St. Otmar St. Gallen mit 28:30.

Der amtierende Meister Kadetten Schaffhausen verlor auch das dritte Kräftemessen in der Meisterschaft mit St. Otmar St. Gallen. Die Kadetten spielten nicht mehr annähernd so gut wie am Donnerstag beim prestigeträchtigen Erfolg in der Champions League gegen die Ungarn aus Szeged.

Schaffhausen führte mit 2:0, realisierte dann acht Minuten lang keinen weiteren Treffer mehr und rannte in der Folge nur noch Rückständen hinterher. Unentschieden stand es bloss noch fünfmal, zuletzt bei 26:26. Die St. Galler siegten dank einer ausgezeichneten Torhüterleistung von Martin Galia (20 Paraden) und drei äusserst starken Phasen, während denen die Kadetten minutenlang keine Treffer zu Stande brachten (vom 0:2 zum 4:2; 5:5 zum 9:5 und vom 17:17 zum 21:17).

Resultate vom Wochenende: Wacker Thun - Kriens-Luzern 30:24 (15:11). Kadetten Schaffhausen - St. Otmar St. Gallen 28:30 (15:16).

Rangliste: 1. Pfadi Winterthur 20/32. 2. Wacker Thun 20/29. 3. Kadetten Schaffhausen 20/28. 4. St. Otmar St. Gallen 20/23. 5. GC Amicitia Zürich 20/20. 6. Kriens-Luzern 20/17.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS