Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Sion-Coach Laurent Roussey feiert einen Einstand nach Mass. Gegen GC resultiert ein 2:0-Heimsieg. Keine Tore fallen in den Partien zwischen dem FCZ gegen Basel und St. Gallen gegen Thun.
Sion ging bereits in der 13. Minute durch Ebenezer Assifuah in Führung. In der Nachspielzeit sicherte der starke Yartey mit dem 2:0 Sion nach drei sieglosen Partien in der Super League den ersten Sieg.
St. Gallen und trennen sich 0:0. Thun ist nun seit vier Partien ungeschlagen, während St. Gallen seinen Herbstschwung eingebüsst hat. In den letzten drei Heimspielen resultierte nur ein Plustor. Dem 0:0 gegen YB und dem 1:0 gegen Aarau folgte nun die Nullnummer gegen das aufsässige Thun.
Der FCZ stoppte beim 0:0 seine Negativserie. Nach zuletzt zwei Niederlagen trotzten die Zürcher dem Super-League-Leader immerhin einen Punkt ab. Glück für die Basler in der 22. Minute: Nach einem Foul von Fabian Frei an Davide Mariani ausserhalb des Strafraums gab der Schiedsrichter einen Penalty. Doch Davide Chiumiento scheiterte an FCB-Keeper Yann Sommer.
Resultate vom Sonntag: St. Gallen - Thun 0:0. Sion - GC 2:0. FC Zürich - FC Basel 0:0.
Rangliste: 1. Basel 13/26 (23:11). 2. Grasshoppers 12/22 (16:9). 3. Luzern 13/22 (17:16). 4. Young Boys 13/21 (23:13). 5. St. Gallen 12/19 (12:10). 6. Thun 13/15 (18:18). 7. Zürich 12/15 (13:19). 8. Sion 13/14 (10:13). 9. Aarau 12/13 (20:26). 10. Lausanne-Sport 13/4 (9:26).

SDA-ATS