Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Heimsiege für Porto und Benfica

Europa League - Der FC Porto und Benfica Lissabon steigen am kommenden Donnerstag mit einem Vorteil in die Halbfinal-Rückspiele der Europa League.
In den rein lusitanischen Duellen gingen die Nummern 1 und 2 Portugals als Sieger der Heimspiele hervor.
Die überragende Figur in den Reihen des FC Porto heisst seit Wochen Radamel Falcao Garcia Zarate. Der 25-jährige Kolumbianer, kurz Falcao genannt, schoss Villarreal beim 5:1 im Alleingang ab. Bereits zum dritten (!) Mal im laufenden Wettbewerb gelangen dem Stürmer mindestens drei Tore in einem Spiel, gegen Villarreal waren es sogar vier.
Auch Benfica Lissabon, in der Meisterschaft mit 19 Punkten Rückstand erster "Verfolger" des ungeschlagenen Meisters Porto, zeigte im ersten rein portugiesischen Europacup-Kräftemessen der Geschichte, eine starke Reaktion. Der Zweite der Superliga kassierte gegen den Dritten Braga kurz nach dem Führungstor den Ausgleich. Bis zum 2:1 durch Oscar Cardozo dauerte es nur sechs Minuten. Braga, das 14 Punkte hinter Benfica zurückliegt, hat im Rückspiel trotz der 1:2-Niederlage alle Chancen, die ohnehin schon erfolgreichste Europacup-Saison der Klubgeschichte um ein weiteres Kapitel zu erweitern.
Kurztelegramme:
Benfica Lissabon - Sporting Braga 2:1 (0:0). - Tore: 50. Jardel 1:0. 53. Vandinho 1:1. 59. Cardozo 2:1. - Bemerkungen: 45. Pfostenschuss von Cardozo. 50. Kopfball von Cardozo an den Pfosten, Jardel trifft im Nachschuss.
FC Porto - Villarreal 5:1 (0:1). - Tore: 45. Cani 0:1. 49. Falcao (Foulpenalty) 1:1. 61. Guarin 2:1. 66. Falcao 3:1. 75. Falcao 4:1. 90. Falcao 5:1.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.